Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Forum - Sport-Mikrofon
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 436 mal aufgerufen
 Wie der Name schon sagt: Klönschnack...
Hans Joachim Welna Offline

World-Cup-Schreiber


Beiträge: 1.004

09.07.2005 14:34
Abseits Antworten

Da ja gerade Sommerpause ist, mach ich mal zur Überbrückung ein interessantes Thema auf.
Ich hab mal so im Netz bisschen gestöbert und festgestellt, dass diese Regel sehr kompliziert ist und mittlerweile verstehe ich auch die Schieds- und Linienrichter, wenn diese dann mit Entscheidungen falsch liegen.


Bestes Beispiel:
Der Spieler befindet sich nicht im Abseits, wenn seine Mannschaft einen Eckstoß, Einwurf oder Abstoß ausführt. Sobald aber der Ball danach von einem weiteren Mitspieler gespielt wird, kann er sich wieder im Abseits befinden.

Manchmal geht es nach einer Ecke so schnell und turbulent zu, dass nicht eindeutig zu erkennen ist, ob Abseits war oder nicht.

Die Grundregel des Abseits entstand übrigens bereits 1863 in England. Damals war noch nicht einmal die Größe der Tore oder der Felder und die Anzahl der Spieler festgelegt. Der damalige Grund: Es ist unfair hinter dem Rücken des Gegners ein Tor zu erzielen.

Hans Joachim Welna Offline

World-Cup-Schreiber


Beiträge: 1.004

09.07.2005 14:36
#2 RE:Abseits Antworten

Hab ich noch vergessen:
Da moderner Fußball sehr schnell geworden ist, sind Fehlentscheidungen sehr häufig und nicht zu vermeiden. Um hier Abhilfe zu schaffen, wird bereits an Systemen gearbeitet, die elektronisch die Position aller Spieler und die des Balls überwachen. Der Schiedsrichter muss dann nur noch entscheiden, ob es sich um ein regelwidriges Abseits handelt.


Aber wie soll das im Amateurfussball verwirklicht werden?


Ich bin gespannt auf eine interessante und kontroverse Disskusion


Fan Offline



Beiträge: 3

09.07.2005 17:55
#3 RE:Abseits Antworten

Die "neue" Abseitsregel, also es wird erst dann gepfiffen, wenn der im Abseits stehende Spieler den Ball berühert, hat nur Vorteile für die Schiedsrichter! Dass die Spieler dabei dumm aus der Wäsche gucken, haben wir alle beim CONFED-CUP ja gesehen. Das Gespann hat jedoch paar Sekunden mehr Zeit um sich zu entscheiden!

Ich frage mich aber wie das ganze zum Beispiel in der Kreisklasse / Jugend funktionieren soll! Dort pfeifen ja meistens entweder Afänger oder schon überalterte Schiedsrichter. Es handelt sich genau um die Gruppe, die sich am meisten beeinflussen lässt! Zumal sie auch in der KK / Jugend keine Assistenten haben! Stellt euch mal die 10 Sekunden vor, die es dauert bis der im Abseits stehende Spieler den Ball berühert! In dieser kurze Zeitspanne schreit doch das ganze Publikum / Trainerstab etc. irgendwas rein! der arme Schierie kann ich nur sagen...

Also, ich freue mich schon auf das nächste Spiel, das ich pfeiffen werde ;)

«« 
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz