Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Forum - Sport-Mikrofon
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.574 mal aufgerufen
 Landesligen (Hammonia & Hansa)
Florian Heil Offline



Beiträge: 4

21.03.2005 19:16
Fehlender Spielbericht Antworten

Willinghusen ratlos im zweiten Durchgang und verliert verdient

Willinghusener SC - TSV Wandsetal: 1:3 (1:1)
Tore: 0:1 Schierz (13.)
1:1 Buchholtz (26.)
1:2 Schierz (75.)
1:3 Schmidt (86.)
Willinghusener SC: Dabelstein (3) – Pancek (3-4) ab 79. Buss (-) – Brügmann (2), Laszko (4) – Samoes (3-4), Frahm (3) ab 63. Smaga (-), Conradi (2-3), Buchholtz (2-3) – Meyer (3) – Dühr (4) ab 75. Yasini -), Yildirin (3-4). Trainer: Yilmaz „Jimmy" Güclü.
TSV Wandsetal: Carstens (3) – Pätzold (2-3) – Wießner (3) ab 87. Schlichting (-), Roloff (2) – Schmidt (2), Röder (2-3), Theis (3), Kleemund (3) – Steffens (3) ab 81. Rahmani (-) – Schierz (1-2), Siyeer (3-4) ab 81. Windisch (-). Trainer: Mike Breitmeier.
SR: Ali Karaduman, Groß-Flottbeker SV (2). Z: 100.

Für den Willinghusener SC könnte es noch einmal eng werden in puncto Klassenerhalt. Letztendlich verlor man aufgrund des zweiten Durchgangs verdient, in dem zu wenig für die Offensive getan wurde und Wandsetal die weitaus aktivere Mannschaft war. Da der SC Europa und SC Concordia II beide ihre Begegnungen gewinnen konnten, rutschte der WSC auf den 14. Tabellenplatz zurück. Somit bekommt die Begegnung bei Europa am Karfreitag für die Willinghusener eine immense Bedeutung. Nachdem vier komplette Spieltage hintereinander ausgefallen waren, musste sich am gestrigen Sonntag erst einmal herausstellen, wie die Gastgeber aus Willinghusen und der Wandsbeker Gegner die lange Spielpause weggesteckt hatten und wie fit die Mannschaften sich präsentieren würden. Der WSC hatte sich jedenfalls vorgenommen, die letzte 0:3 Heimpleite gegen den TSG wettzumachen und hoffte auf eventuelle Vorteile, da alle Mann mit Holger Meyer und Sven Pancek wieder an Bord waren. Der TSV Wandsetal hatte nach der Winterpause eine derbe Abreibung bei St. Georg-Horn hinnehmen müssen (0:6), aber die Woche darauf konnte man den Aufsteiger SD Croatia zu Hause mit 2:0 besiegen und damit den dritten Tabellenplatz festigen.
Daß die Gäste den dritten Tabellenplatz unbedingt behalten wollten, zeigte sich schon zu Beginn des Spiels, denn sie waren die klar dominierende Mannschaft und schnürten die Stormaner in ihrer eigenen Hälfte ein. Willinghusen wirkte sehr nervös und überhastet im Spielaufbau; folgerichtig musste die Mannschaft einen frühen Rückstand hinnehmen, als eine scharfe, flache Hereingabe von Michel Theis nicht geklärt werden konnte und Wandsetals Torjäger vom Dienst, André Schierz, dankbarer Abnehmer war. Eine Minute später hätte Siyeer den Willinghusener Rückstand beinahe noch vergrößert, und es schien alles für Wandsetal zu laufen. Doch dann fiel aus heiterem Himmel der überraschende Ausgleich dank eines Fehlers von Christian Wießner, der unfreiwillig auflegt für Jan Buchholtz, dessen satter Schuß von der Strafraumgenze Carstens keine Abwehrmöglichkeit ließ. Nun war der Wandsetaler Elan der Anfangsphase verpufft, die Hausherren konnten das Spiel ausgeglichen gestalten und hatten noch eine gute Möglichkeit in der 43. Minute, aber Carstens konnte Holger Meyers gefährlich angeschnittenen Freistoß großartig parieren.
In der zweiten Hälfte hatte sich der TSV Wandsetal wieder berappelt, erhöhte das Tempo enorm und setzte die Willinghusener Hintermannschaft unter großen Druck. Zunächst gab es jedoch wenig Torraumszenen, nur aus der Distanz erwuchs Gefahr für Dabelsteins Kasten (Kleemund 56., Theis 61.). Gelegentlich versuchten die Gastgeber zu kontern, bekamen den Ball jedoch kaum in die Spitze, da die Anspielstationen zu ungenau waren. Wandsetals Torwart hatte dadurch einen ruhigen zweiten Durchgang und musste nie ernsthaft eingreifen. Die überfällige Führung kam jedoch etwas glücklich zustande, als der sonst sehr stark spielende Dirk Brügmann über einen Steffens-Freistoß trat und André Schierz mal wieder goldrichtig stand. Er erzielte seinen 19. Saisontreffer und führt damit die Torjägerliste der Hansa-Staffel an. Nun hatte Willinghusen dem TSV wirklich nichts mehr entgegenzusetzen, und Timo Schmidt krönte seine gute Leistung nach einer herrlichen Vorlage vom eingewechselten Sascha Windisch mit seinem Treffer zum Endstand. „Jimmy" Güclü meinte nach dem Spiel, dass man die ersten 20 bis 25 Minuten seiner Mannschaft die große Nervosität stark angemerkt hätte: „Wir haben viele Bälle unnötig verloren. Augrund der Leistung geht der Wandsetaler Sieg in Ordnung. Uns fehlt einfach die Aggressivität, die z.B. im Training vorhanden ist. Es reicht nicht, wenn sechs oder sieben Mann kämpfen und der Rest nichts tut." Mike Breitmeier, Trainer des TSV, war sehr zufrieden. „Der Sieg ist sehr verdient, der Gegner hat ja im zweiten Durchgang so gut wie keine Möglichkeiten gehabt. In der ersten Halbzeit haben wir zunächst gut gespielt, hatten dann aber einen Einbruch. Zur zweiten Halbzeit sind wir dann mit der richtigen Einstellung auf den Platz gegangen."
Simon Bradley

Hans Joachim Welna Offline

World-Cup-Schreiber


Beiträge: 1.004

23.03.2005 07:21
#2 RE:Fehlender Spielbericht Antworten

Wäre ja schön, wenn zukünftig alle Spielberichte hier stehen würden, dann braucht man das Spomi nicht mehr für 1,80€ kaufen

RitterSport Offline

World-Cup-Schreiber


Beiträge: 1.306

27.03.2005 09:28
#3 RE:Fehlender Spielbericht Antworten

hans joachim du alter igelzüchter.
ICH BIN NICHT DER GÄRTNER!
WIE OFT SOLL ICH DAS EUCH NOCH SAGEN????

Hans Joachim Welna Offline

World-Cup-Schreiber


Beiträge: 1.004

27.03.2005 10:26
#4 RE:Fehlender Spielbericht Antworten

Ich hätt ja mal bock Andrea damit zu ärgern.

RitterSport Offline

World-Cup-Schreiber


Beiträge: 1.306

27.03.2005 10:31
#5 RE:Fehlender Spielbericht Antworten

und lenny freut sich sicherlich auch.
ICH BIN NICHT DER GÄRTNER!
WIE OFT SOLL ICH DAS EUCH NOCH SAGEN????

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz